Mit dem besonderen Blick auf den Landkreis Würzburg: Gewinnerinnen und Gewinner des Fotowettbewerbs zu 50 Jahren Landkreis Würzburg stehen fest

Landrat Thomas Eberth (Mitte) gratulierte bei einer kleinen Vernissage im Landratsamt den Gewinnerinnen und Gewinnern des Jubiläums-Fotowettbewerbs des Landkreises Würzburg. Als Preisträger freuten sich: (von links) Gottfried Kürbiß, Dr. Ekkehard Römmelt, Jutta Arens, Hannelore Grimm, Armin Martin (1. Preis), Andrea Weber (2. Preis), Verena Düchs, Renate Scheurich und Motty Henoch. Foto: Ann-Kathrin Spenkuch Landrat Thomas Eberth (Mitte) gratulierte bei einer kleinen Vernissage im Landratsamt den Gewinnerinnen und Gewinnern des Jubiläums-Fotowettbewerbs des Landkreises Würzburg. Als Preisträger freuten sich: (von links) Gottfried Kürbiß, Dr. Ekkehard Römmelt, Jutta Arens, Hannelore Grimm, Armin Martin (1. Preis), Andrea Weber (2. Preis), Verena Düchs, Renate Scheurich und Motty Henoch. Foto: Ann-Kathrin Spenkuch

Main-, Kultur- und Weinlandkreis, aber auch Technologie- und Wirtschaftsstandort – Kurzum: Der Landkreis Würzburg ist ein idealer Ort zum Leben, Wohnen und Arbeiten. Zur Feier des 50-jährigen Landkreis-Bestehens sollten diese unterschiedlichen Facetten besonders zum Vorschein kommen – bekannte aber auch neue. Mit dem Fotowettbewerb zum Landkreis-Jubiläum „Jeder Moment WERTvoll – Der Landkreis Würzburg aus neuen Blickwinkeln“ waren Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgerufen, neue, ungewöhnliche, besondere Perspektiven auf den Landkreis Würzburg zu zeigen. Gemeinsam mit einer Jury kürte Landrat Thomas Eberth nun die Urheberinnen und Urheber der zehn schönsten Motive. Diese können mit den rund 100 Einsendungen des Wettbewerbs bis Mitte Dezember in den Gängen des Landratsamtes bestaunt werden.

Mit seinem Foto „Schwebende Windräder“ gewann Armin Martin aus Helmstadt den Fotowettbewerb im Jubiläumsjahr 50 Jahre Landkreis Würzburg. Als Preis erwartet den Sieger ein Rundflug über den Landkreis Würzburg. Foto: Armin Marti

Rundflug, Essen mit dem Landrat und Fairtrade-Gutscheine als Preise

Den ersten Preis und damit einen Rundflug ab dem Flugplatz Giebelstadt mit einer Begleitperson erhielt Armin Martin aus Helmstadt. Martins Motiv zeigt die Kirche St. Martin in seinem Wohnort in einer malerischen Szenerie aus morgendlichen Nebelschwaden. Dahinter – scheinbar im Nebel schwebendend – bilden die Rotoren von Windrädern einen spannenden Kontrast zum ländlichen Idyll.

Mit dem zweiten Platz wurde Andrea Weber aus Schwanfeld (Landkreis Schweinfurt) geehrt. Sie hat eine flüchtige Begegnung zweier Rehe in den Weinbergen bei Obereisenheim kunstvoll mit ihrer Kamera festgehalten. Andrea Weber und eine Begleitperson erwartet als Belohnung ein Abendessen mit Würzburgs Landrat Thomas Eberth.

Nach den beiden Hauptpreisen wurden auch die Plätze 3 bis 10 prämiert und an Personen in und um Würzburg sowie im Landkreis Schweinfurt vergeben. Da der Landkreis Würzburg seit vielen Jahren auch ein Fairtrade-Landkreis ist, erhielten die Gewinnerinnen und Gewinner daher Einkaufsgutscheine für die Weltläden im Landkreis Würzburg in der Nähe ihres jeweiligen Wohnortes.

Mit der Aufnahme dieses flüchtigen Moments in den Weinbergen von Obereisenheim gewann Andrea Weber aus Schwanfeld den zweiten Preis – und damit ein Abendessen mit Landrat Thomas Eberth. Foto: Andrea Webe

Siebenköpfige Jury wählt Gewinnerinnen und Gewinner aus

Für die Jury hat sich das Team des Landratsamts Expertise von außen hinzugeholt. Neben Landrat Thomas Eberth und Christian Schuster aus dem Team der Pressestelle haben der Kunstpädagoge und Kreisheimatpfleger Hermann Oberhofer sowie die Profi-Fotografen Patty Varasano und Ronald Grunert-Held ihr geschultes Auge zur Verfügung gestellt. Der Leiter der Stabsstelle Landrat Michael Dröse – als Motor des Kulturregion-Beirats fest verankert in der Kunst- und Kulturszene – sowie Gudrun Beck als langjährige Projektverantwortliche für Kulturprojekte am Landratsamt vervollständigten die Runde der Experten. Um größtmögliche Fairness und Unbefangenheit zu gewährleisten, wurden die Fotos in einem zweistufigen Auswahlverfahren nach einheitlichen Kriterien anonym bewertet.

Einblicke in die Entscheidungsfindung ein paar Tage zuvor: Jury-Mitglieder des Fotowettbewerbs „Jeder Moment WERTvoll – Der Landkreis Würzburg aus neuen Blickwinkeln“ bei der Bewertung der Einsendungen im Landratsamt Würzburg: (von links) Kreisheimatpfleger Hermann Oberhofer, Gudrun Beck vom Fachbereich Bildung, Sport, Kultur und Ehrenamt sowie Profi-Fotograf Ronald Grunert-Held. Foto: Ann-Kathrin Spenkuch

Landrat Thomas Eberth: Blick von innen und von außen wertvoll

Landrat Thomas Eberth zeigt sich als Jury-Mitglied begeistert von den facettenreichen Aufnahmen seines Landkreises. „Die Einsendungen des Fotowettbewerbs zeigen die Seele unseres Landkreises Würzburg: Hier trifft eine wundervolle, facettenreiche Natur auf eine Kulturlandschaft mit reicher Geschichte und Fortschritt gleichermaßen“, so Eberth. Dass einige der Gewinnerinnen und Gewinner aus der Stadt Würzburg oder angrenzenden Landkreisen kommen – also eben explizit nicht aus dem Landkreis – zeige, dass der Blick von außen durchaus Neues und Wertvolles zutage fördern könne. „Diese Bilder zeigen, was den Landkreis Würzburg, abgesehen von den vielen liebenswerten Menschen, so lebenswert macht – und das wissen und schätzen natürlich auch unsere Nachbarinnen und Nachbarn.“

Ausstellung der Fotografien im Landratsamt

Die mehr als 100 Fotos aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden bis Freitag, den 16. Dezember im Landratsamt Würzburg ausgestellt. Die zehn Siegermotive haben einen dauerhaften Platz erhalten. Die Ausstellung ist in der Behörde in der Zeppelinstraße in Würzburg im 1. Obergeschoss des Haupthauses zu finden und zu den Öffnungszeiten zugänglich.

Die Jury um Landrat Thomas Eberth (links) diskutiert die Qualität der Gewinnerfotos. Foto: Ann-Kathrin Spenkuch

Die Gewinner des Fotowettbewerbs 2022 „Jeder Moment WERTvoll - Der Landkreis Würzburg aus neuen Blickwinkeln“

1. Platz: Armin Martin, Helmstadt mit „Schwebende Windräder“

2. Platz: Andrea Weber, Schwanfeld mit „Wer guckt da?“

3. bis 10. Platz: Jutta Arens, Veitshöchheim mit „Blick von Güntersleben nach Gadheim“ Motty Henoch, Würzburg mit „Die Galaxie über der Kunigundenkapelle“ Renate Scheurich, Würzburg mit „Fischkutter bei Erlabrunn“ Verena Düchs, Eichelsee mit „Das Abendmahl in Franken“ Ekkehard Römmelt, Schwanfeld mit „Mainfähre Obereisenheim“ Jutta Arens, Veitshöchheim mit „Sonnenblumenfeld“ Gottfried Kürbiß, Veitshöchheim „Blick über den Main auf Zell“

 

 

 

 

 

 

Aytürk

Avrupa Türkleri ile 2000 yılından beri beraberiz. Türk toplumunun gelişme sürecinden sürekli haberdar olmak için bizi takip edin...

https://www.alp-media.org