Nürnberger Kids werden aktiv bei der KinderKulturOffensive 2022

Aktiv werden mit der KinderKulturOffensive 2022: Beim Besuch des Projekttags an der Erich-Kästner-Grundschule musizieren Schul- und Sportreferentin Cornelia Trinkl, Gemeindienstbeauftragter des Rotary Clubs Nürnberg-Neumarkt Mathias Heinke, 2. Bürgermeisterin Prof. Dr. Julia Lehner und Jugendreferentin Elisabeth Ries (von links) innerhalb des Programms von Carsten Galle. Aktiv werden mit der KinderKulturOffensive 2022: Beim Besuch des Projekttags an der Erich-Kästner-Grundschule musizieren Schul- und Sportreferentin Cornelia Trinkl, Gemeindienstbeauftragter des Rotary Clubs Nürnberg-Neumarkt Mathias Heinke, 2. Bürgermeisterin Prof. Dr. Julia Lehner und Jugendreferentin Elisabeth Ries (von links) innerhalb des Programms von Carsten Galle.

Der Geschäftsbereich Kultur, das Referat für Schule und Sport sowie das Referat für Jugend, Familie und Soziales rufen in diesem Schuljahr erneut in einem gemeinsamen Schulterschluss und durch die Unterstützung von fünf Rotary Clubs die KinderKulturOffensive aus. Im Vergleich zum Vorjahr liegt der Fokus auf aktiven Kreativtagen für die Nürnberger Kitas, Grundschulen sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen. Ein Mix aus Kooperationen mit Künstlerinnen und Künstlern sowie Sportvereinen soll ab dieser Woche in Form von Projekt- beziehungsweise Aktionstagen die Augen der Kinder und Jugendlichen zum Leuchten bringen. „Kultur- und Bildungsteilhabe sind Schlüsselinstrumente nachhaltiger Stadtentwicklung. Kulturelle Bildung ist dabei das Fundament unserer Bürgergesellschaft. Sie dient sowohl der Entwicklung des Einzelnen als auch der Gemeinschaft. Im Rahmen der KinderKulturOffensive können sich nun über 1 000 Kinder und Jugendliche aus Schulen und Einrichtungen von Theater, Musik, Tanz und vielem mehr faszinieren und inspirieren lassen. Dafür, dass gerade großzügiges bürgerschaftliches Engagement die KinderKulturOffensive im nunmehr zweiten Jahr in Folge möglich macht, gilt es großen Dank auszusprechen“, betont Bürgermeisterin Prof. Dr. Julia Lehner. Ziel ist auch dieses Mal, niederschwellig Kultur- und Bewegungshorizonte zu öffnen. Außerdem soll für die soloselbstständigen Kulturschaffenden, freien Kindertheater und Sportvereine die Tür für weitere, auch langfristige Kooperationen mit den Bildungs- und Freizeiteinrichtungen geöffnet werden.

Schulreferentin Cornelia Trinkl freut sich über die Wiederauflage: „Die Page 2 from 3 Schulen sind bereits auf einem guten Weg neben dem Lernraum auch wieder Lebensraum für die Schülerinnen und Schüler zu werden. Dabei spielen Kultur- und Sportangebote eine wesentliche Rolle. Leisten doch gerade sie einen wichtigen Beitrag zur umfassenden Bildung von Kindern und Jugendlichen. Ganz nebenbei entdeckt man vielleicht noch das ein oder andere Talent. Was aber auf jeden Fall garantiert ist, ist der gemeinsame Spaß bei den Projekten und Aktionen.“ „Kreativität und Bewegung kann es für Kinder und Jugendliche gar nicht zu viel geben. Die KinderKulturOffensive bietet in den Tandems tolle Projekttage. Ob beim Malen, Tanzen oder Trommeln, hier erfahren Kinder und Jugendliche Selbstwirksamkeit und starke Gemeinschaft. Vielen Dank an die fünf Rotary Clubs, die mit ihrer finanziellen Unterstützung das Angebot möglich machen“, ergänzt Elisabeth Ries, Referentin für Jugend, Familie und Soziales. Dank der großzügigen Unterstützung des Rotary Clubs Nürnberg, Rotary Clubs Nürnberg-Kaiserburg, Rotary Clubs Nürnberg-Reichswald, Rotary Clubs Nürnberg-Neumarkt und Rotary Clubs Nürnberg Sigena konnte der Kreis derer, die von den aktiven Kreativtagen im Rahmen der KinderKulturOffensive profitieren, erfreulicherweise noch ausgeweitet werden. „Die Unterstützung regionaler Projekte liegt uns sehr am Herzen. Wir versprechen uns davon, gezielt und wirkungsvoll helfen zu können. Auch deshalb ist es ein tolles Gefühl zu hören, dass die Spenden für so viel positive Erlebnisse und Emotionen bei den Kindern – der Gesellschaft unserer Zukunft – gesorgt haben“, so Mathias Heinke, Gemeindienstbeauftragter des Rotary Club Nürnberg-Neumarkt, stellvertretend für die unterstützenden Rotary Clubs. Im vergangenen von Corona gebeuteltem Schuljahr wurde die KinderKulturOffensive erstmals realisiert. Damit konnten die Stadt Nürnberg und die damals fünf unterstützenden Rotary Clubs gemeinsam einerseits den Nürnberger Kindern und Jugendlichen nach einer langen Phase der Entbehrungen kulturelle Teilhabe ermöglichen und andererseits Kulturschaffenden Verdienstmöglichkeiten eröffnen. Die enorme Resonanz von 250 Anmeldungen innerhalb von drei Page 3 from 3 Anmeldetagen hat gezeigt, dass die KinderKulturOffensive zum richtigen Zeitpunkt initiiert wurde. Insgesamt wurden neben den 27 frei verfügbaren Videos als „digitale Kulturhappen“ 65 Freiluftveranstaltungen von „Kultur offensiv“ und über 100 Termine mit Sport-/Spiel-/Turn- und Tanzangeboten von „Sport offensiv“ umgesetzt.

Aktiv werden mit der KinderKulturOffensive 2022: Die Schülerinnen und Schüler der 3a der Erich-Kästner-Grundschule arbeiten mit dem Künstler Patrick Niesel an Druckwerken.

Aytürk

Avrupa Türkleri ile 2000 yılından beri beraberiz. Türk toplumunun gelişme sürecinden sürekli haberdar olmak için bizi takip edin...

https://www.alp-media.org