Triales Studium startet in Bamberg

Triales Studium startet in Bamberg

Fünf junge Leute wurden in den Studiengang Handwerksmanagement (B.A.) immatrikuliert

Bamberg. Zum Oktober 21 starteten acht Studierende an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bamberg in das bayernweit bislang einmalige Triale Studium Handwerksmanagement (B.A.).  Mit dem neuen Studiengang absolvieren die jungen Handwerkerinnen und Handwerker neben einer betrieblichen Ausbildung in einem Handwerksberuf gleichzeitig die Weiterqualifizierung zum Handwerksmeister beziehungsweise zur Handwerksmeisterin und das Studium zum Bachelor Handwerksmanagement – und das in einer Zeitspanne von nur viereinhalb Jahren.

 

Ganz neuer Karriereweg

Somit eröffnet die Handwerkskammer mit diesem Studiengang allen leistungsstarken und engagierten Jugendlichen mit Abitur oder Fachabitur einen ganz neuen Karriereweg. HWK-Präsident Matthias Graßmann wies in seinem Grußwort darauf hin, dass in den nächsten zehn Jahren rund 4.000 oberfränkische Handwerksbetriebe zur Übergabe an die nächste Generation anstehen. „Wir brauchen also in Zukunft praxisnah ausgebildete Führungskräfte, die diese Lücke schließen“, betonte Graßmann. Das Triale Studium Handwerksmanagement, das erstmals in Bayern angeboten werde, sei dafür genau der richtige Weg. „Der neue Studiengang qualifiziert gezielt Führungskräfte für das Handwerk. Und er ist der sichtbare Nachweis dafür, dass man auch als Abiturient Karriere im Handwerk machen kann.“ Gerade für Betriebe biete dieser Weg die Chance, geeignete Anwärter aus der eigenen Familie oder von außerhalb perfekt auf eine Betriebsübernahme vorzubereiten und so die Nachfolgeregelung erfolgreich zu gestalten.

 

Optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis

Prof. Dr. Anne Dreier, Rektorin der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM), gratulierte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu dieser Studienwahl: „Die Lehrinhalte in unserem Trialen Studiengang Handwerksmanagement entsprechen den Bedürfnissen von modernen Handwerksunternehmen, der abgestimmte Lehrplan garantiert eine optimale Verknüpfung von Theorie und Unternehmenspraxis. Wir qualifizieren unsere Studierenden für die zukünftigen gesellschaftlichen Bedarfe – auch und gerade im Handwerk.“

Die trial Studierenden absolvieren die Inhalte der akademischen Bildung in Teilzeit und parallel zu ihrer Berufsausbildung beziehungsweise Weiterbildung. Die Bausteine Meisterschule und Geprüfter Betriebswirt (HwO) legen sie in Vollzeit an der HWK für Oberfranken beziehungsweise bei der IFGO GmbH ab.

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule mit aktuell 5.623 Studierenden, 250 Mitarbeitern, 97 Professoren und 400 Experten aus der Wirtschaft als Lehrbeauftragte an den Standorten Bielefeld, Bamberg, Berlin, Düren Frechen, Hannover, Köln, Rostock und Schwerin.


Drucken  
Image
Avrupa Türkleri ile 2003 yılından beri beraberiz. Türk toplumunun gelişme sürecinden sürekli haberdar olmak için bizi takip edin...