DİTİB’in ilk hac kafilesi Mekke’ye ulaştı

Foto: Ercüment Aydin Foto: Ercüment Aydin

Diyanet İşleri Türk İslam Birliği (DİTİB) 2022 Yılı Hac Organizasyonu kapsamında kutsal topraklara Almanya’dan giden hacı adayları, Mekke’ye ulaştı.

Mekke’nin Aziziye bölgesi Daru’l Hady Oteli’ne gelen hacı adaylarına otel lobisinde karşılama programı düzenlendi. Hacı adaylarına hurma ve zemzem ikram edildi.

Pandemi sebebiyle 2 yıl aradan sonra ilk hacı adayı kafilesi, Almanya Hac Organizasyonu Genel Koordinatörü Musa Uzun ve DİTİB Hac Merkezi görevlisi Muhammed Sıddık Kaya tarafından karşılandı.

Karşılama programından dolayı memnuniyetlerini belirten eden hacı adayları teşekkürlerini ifade etti.

Bir süre otelde istirahat edecek hacı adayları daha sonra Kabe’ye hareket ederek umre ziyaretini yapacaklar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Last modified on Montag, 27 Juni 2022 08:06
Aytürk

Avrupa Türkleri ile 2000 yılından beri beraberiz. Türk toplumunun gelişme sürecinden sürekli haberdar olmak için bizi takip edin...

https://www.alp-media.org
Privatsphäre-Einstellungen

Wir nutzen Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezoge-ne Daten über dich, wie deine IP-Adresse. Diese Daten teilen wir auch mit Dritten. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Einige Services verarbeiten personenbezogene Daten in den USA. Indem du der Nutzung dieser Services zustimmst, erklärst du dich auch mit der Verarbeitung deiner Daten in den USA gemäß Art. 49 (1) lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom EuGH als ein Land mit einem unzureichenden Datenschutzniveau nach EU-Standards angesehen. Insbesondere besteht das Risiko, dass deine Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, unter Umständen ohne die Möglichkeit eines Rechtsbehelfs.