Cnopfsche Kinderklinik erhält Sozialpädiatrisches Zentrum - Sozialpädiatrisches Zentrum

Cnopfsche Kinderklinik erhält Sozialpädiatrisches Zentrum - Sozialpädiatrisches Zentrum Cnopfsche Kinderklinik erhält Sozialpädiatrisches Zentrum - Sozialpädiatrisches Zentrum

Gebündelte Fachexpertise für chronisch kranke Kinder...

Ein Meilenstein in der Versorgung von chronisch kranken Kindern: Die Diakoneo Klinik Hallerwiese- Cnopfsche Kinderklinik erhält die Ermächtigung für ein Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ). Der Start ist für die erste Jahreshälfte geplant.

Das neue Sozialpädiatrische Zentrum wird eine interdisziplinäre Diagnostik und Behandlung für Babys, Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen anbieten und eröffnet die Möglichkeit, die Entwicklung dieser Kinder noch nachhaltiger und effektiver zu fördern. Damit erweitert die Cnopfsche Kinderklinik ihr bereits umfassendes Leistungsspektrum für die Versorgung von Kindern in der Metropolregion Nürnberg.

Dr. Almut Hirsch, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und Neuropädiatrie an der Cnopfschen Kinderklink, wird das Sozialpädiatrische Zentrum leiten: „Durch die Vielzahl der verschiedenen Fachexpertisen und der kurzen Wege können wir Kinder und Jugendliche noch besser umfassend und ganzheitlich betreuen“, erklärt die designierte Leiterin. So gehören zum Beispiel auch Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden oder Psychologen zum Team. Denn viele chronische Erkrankungen oder Behinderungen erfordern eine komplexe Betreuung, beispielsweise der sogenannte offene Rücken – eine Fehlbildung der Wirbelsäule.

 

Prof. Michael Schroth, Ärztlicher Direktor der Cnopfschen Kinderklinik und Chefarzt der Pädiatrie und Neonatologie betont: „Der interdisziplinäre Behandlungsansatz kommt den behandelten Kindern und deren Familien direkt zugute.“

Das interdisziplinäre Team, zudem neben Dr. Almut Hirsch und Prof. Michael Schroth auch Dr. Kerstin Remmel, Chefärztin der Kinderorthopädie und Prof. Dr. Maximilian Stehr, Chefarzt der 

Kinderchirurgie und Kinderurologie gehören, freut sich auf den Start des Sozialpädiatrische Zentrum noch innerhalb der ersten Jahreshälfte.

Das Angebot ergänzt in der Metropolregion Nürnberg künftig das bestehende Sozialpädiatrische Zentrum der Kinderklinik des Universitätsklinikums Erlangen.

 

Bildunterschrift:
Dr. Almut Hirsch, Prof. Michael Schroth, Dr. Kerstin Remmel, Prof. Maximilian Stehr (von rechts) Foto: Diakoneo/Claudia Pollok

 

Diakoneo ist mit über 10.000 Mitarbeitenden und einer Gesamt- leistung von ca. 650 Millionen Euro ein zukunftsorientiertes diakonisches Sozial- und Gesundheitsunterneh-men. Wir sind offen für kulturelle und religiöse Vielfalt und setzen uns für eine friedliche und inklusive Zukunft ein, in der Menschlichkeit und Respekt unsere Gesellschaft prägen. Als international vernetzter, gemein- nütziger Verbund von über 200 Einrichtungen in Bayern, Baden- Württemberg und Polen begleiten wir Menschen, die in ihren Lebens- situationen verlässliche Unter- stützung suchen. Als eines der größten diakonischen Unternehmen in Deutschland bieten wir rund 190.000 Menschen umfassende Leis-tungen in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pflege, Wohnen, Assis- tenz, Arbeit und Spiritualität – weil wir das Leben lieben. Mehr Informationen unter: www.diakoneo.de

Aytürk

Avrupa Türkleri ile 2000 yılından beri beraberiz. Türk toplumunun gelişme sürecinden sürekli haberdar olmak için bizi takip edin...

https://www.alp-media.org