Per App Unterstützung im Alltag

Per App Unterstützung im Alltag Per App Unterstützung im Alltag
Klinikum Nürnberg sucht 500 Herzinsuffizienz- Betroffene für Studie mit innovativer App
 
In Deutschland ist die Herzinsuffizienz, auch Herzschwäche, mit fast 500.000 Einweisungen im Jahr der häufigste Grund für eine stationäre Behandlung. Vor diesem Hintergrund hat das Klinikum Nürnberg im vergangenen Sommer mit dem Forchheimer Start-Up-Unternehmen ProCarement eine Studie ge- startet. Diese soll langfristig eine moderne, telemedizinische Behandlungsun- terstützung bei Herzinsuffizienz etablieren und die Versorgung auf ein höhe- res Niveau bringen. Jetzt läuft die Hauptstudie an; dafür werden 500 Teilneh- mende gesucht.
 
Die Teilnahme an der ProHerz-Studie, die von ProCarement, der Klinik für Herzchirurgie und der Klinik für Kardiologie durchgeführt wird, ist kostenfrei. Interessierte müssen an einer Herzinsuffizienz leiden, mindestens 18 Jahre alt sein und ein Mobilgerät (Handy oder Tablet) besitzen, das für Bluetooth geeig- net ist.
 
Kostenfreie Teilnahme und Zubehör für Zuhause
„Die Probanden kommen innerhalb von sechs Monaten zweimal zur Untersu- chung ins Klinikum Nürnberg, wo sie sie umfassend gecheckt werden“, erklärt Dr. Fahed Husri, im Klinikum Nürnberg Ansprechpartner der ProHerz-App-Stu- die. Der zeitliche Aufwand liegt bei jeweils circa drei Stunden. Zudem erhalten die Teilnehmenden einen Zugang zur ProHerz-App und werden mit dem Zube- hör für Zuhause ausgestattet: einer Waage, einem Blutdruckmessgerät, einem Thermometer und einem Fingerpulsoximeter. Diese Geräte müssen täglich ge- nutzt werden, die Daten laufen automatisch in der App zusammen. Die App soll chronisch Kranke dabei unterstützen, den Umgang mit der Herzinsuffizienz zu managen. „So können wir die Versorgungsqualität schon zu Hause bei den Betroffenen verbessern und am Ende vielleicht sogar eine Krankenhaus-Ein- weisung vermeiden“, so Husri weiter.
 
Interessierte können sich ab sofort per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für die Studie anmelden. Bei Fragen steht das Team von ProCarement unter Tel. 09191 9504312 zur Verfügung.
 
Bild: Probandin Monika Rudy hat bereits am ersten Teil der Studie teilgenom- men. Sie kam mit der ProHerz-App, die ihr eine Hilfe im Alltag war, gut zu- recht.
Foto: Giulia Iannicelli/ Klinikum Nürnberg
 
Das Klinikum Nürnberg ist eines der größten kommunalen Krankenhäuser in Deutschland und bietet das gesamte Leistungsspektrum der Maximalversorgung an. Mit 2.233 Betten an zwei Standorten (Klinikum Nord und Klinikum Süd) und 7.000 Beschäftigten versorgt es knapp 100.000 stationäre und 170.000 am- bulante Patienten im Jahr. Zum Klinikverbund gehören zwei weitere Krankenhäuser im Landkreis Nürnber- ger Land.
Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Nürnberg wurde 2014 gegründet und ist zweiter Stand- ort der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg. In Nürnberg werden jährlich 50 Medizinstu- dierende ausgebildet. Das Curriculum orientiert sich eng an der Ausbildung der amerikanischen Mayo- Medical School. Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität kooperiert zudem mit weiteren wissen- schaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland.
Aytürk

Avrupa Türkleri ile 2000 yılından beri beraberiz. Türk toplumunun gelişme sürecinden sürekli haberdar olmak için bizi takip edin...

https://www.alp-media.org