Aytürk

Aytürk

Avrupa Türkleri ile 2000 yılından beri beraberiz. Türk toplumunun gelişme sürecinden sürekli haberdar olmak için bizi takip edin...

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt für Kinder und Jugendliche mindestens 60 Minuten Sport und Bewegung täglich, das Robert-Koch-Institut (RKI) sogar mindestens 90 Minuten. In Deutschland erreichen nur etwa 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen diese Empfehlung. Ihre körperliche Aktivität ist insbesondere durch die Corona-Pandemie und die Lockdown-Phasen sehr stark zurückgegangen. „Hier setzt unsere neue Videoreihe ‚Henrietta: Fit für den Sport‘ an, die gerade auf YouTube startet“, sagt Daniela Keller, Bewegungsexpertin bei der AOK in Würzburg. Die Youtube-Serie für Kinder zwischen sechs und 12 Jahren will die Gesundheit durch mehr Spaß an Bewegung fördern. Dabei gibt es Reportagen über verschiedene Sportarten und Mitmachvideos. Die Videos sind eine Erweiterung der Henrietta-Reihe „Bewegte Schule“, die Schülerinnen und Schülern seit der Pandemie – als Schulen und Sportvereine geschlossen waren – die Möglichkeit zu sportlicher Bewegung bietet. „Jetzt setzen wir wieder verstärkt auf eine Kombination von Schule und Sportverein, denn allein der Sportunterricht reicht für ausreichende tägliche Bewegung nicht aus“, so Daniela Keller.

 

(Probe-) Training im Sportverein

Im wöchentlichen Rhythmus zeigt „Henrietta: Fit für den Sport“ eine neue Sportart und passende Aufwärmübungen dazu. Die Serie stellt Basketball, Eishockey, Leichtathletik, Schwimmen und Judo vor. „Mit Hilfe des Angebots können die Kinder im besten Fall ihre neue Lieblingssportart finden und den dazu passenden Sportverein in ihrer Nähe zum Probetraining kontaktieren“, erläutert Daniela Keller. Das Programm entstand mit wissenschaftlicher Unterstützung von Prof. Dr. Urs Granacher von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Ihm ist wichtig, die Kinder langsam wieder an mehr Bewegung heranzuführen. In den Videos sind spezielle Aufwärmeinheiten und Übungen aus der jeweiligen Sportart zu sehen. So zeigt beispielsweise die Folge über Basketball, wie eine Jugendmannschaft trainiert und worauf es beim Mannschaftssport Basketball ankommt, damit sich Teamgeist und die Talente der einzelnen Spieler oder Spielerinnen (zu einem Gesamtpaket) vereinen und alle Spaß dabei haben. Dazu kommen Videos mit Aufwärmübungen. „Beim Aufwärmen werden die Muskeln durchblutet, die Gelenke geschmiert, die Bänder und Sehnen vorgedehnt und so der ganze Körper optimal auf die anstehende sportliche Betätigung vorbereitet“, so Daniela Keller. Diese Übungen können die Kinder jederzeit Zuhause nachmachen und beliebig oft wiederholen. Sie sind laut Prof. Granacher so gestaltet, dass sie den Körper richtig in Schwung bringen und gleichzeitig Freude an der Bewegung vermitteln und fördern.

 

Mehr Informationen und alle Videos zum Mitmachen sind auf dem YouTube-Kanal Henrietta & Co. - YouTube zu finden.

 

 

 

 

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim berät zusammen mit der Hans Lindner Stiftung Gründer regelmäßig und kostenfrei. Das Angebot richtet sich an Personen, die eine Existenzgründung im Voll- oder Nebenerwerb anstreben oder über eine Betriebsnachfolge nachdenken. Im Rahmen von Beratertagen erhalten Interessierte aus dem Landkreis Kelheim und Umgebung Informationen, wie sie den Weg zu einer erfolgreichen Selbständigkeit sicher und erfolgreich meistern.

 

Erstmalig am Dienstag, den 7. März, beraten Experten der Hans Lindner Stiftung umfassend in gründungsrelevanten Fragen. Ein Termin dauert 60 bis 90 Minuten.

 

Um individuell auf die Unternehmer eingehen zu können, wird im Vorfeld eine Vorhabensbeschreibung mit einem Fragebogen erfasst. Da es sich um Einzelgespräche handelt, ist eine Terminvereinbarung notwendig. Die Anmeldung muss spätestens eine Woche vorab auf einem dieser drei Wege eingehen:

 

  • Homepage: www.landkreis-kelheim.de/gruenderberatung
  • Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon: 09441 207-2106

 

Die weiteren Beratungstage für 2023 sind immer dienstags. Auch zu diesen Terminen sind Anmeldungen schon möglich: 23. Mai, 4. Juli, 19. September, 21. November

 

Weitere Infos erhalten Sie unter www.landkreis-kelheim.de/wirtschaft-regionales/veranstaltungen und www.hans-lindner-stiftung.de.

Im Oberen Foyer des Rathauses findet vom 2. bis 28. Februar eine Informationsausstellung zum Thema Klimaschutz der Omas for Future gemeinsam mit den Psychologists for Future statt.

 

„Die Klimakrise kann nicht mehr geleugnet werden. Das müssen wohl inzwischen die letzten Zweifler anerkennen. Mit Starkregen, Dürreperioden und Waldbränden ist sie inzwischen auch deutlich in Deutschland angekommen“, so die Aussage der Omas for Future. Die Sorge um und die Liebe zu ihren Kindern und Enkelkindern treibt sie deshalb an, nicht tatenlos zuzusehen oder zu meinen, es sei sowieso schon alles zu spät. Sie sehen die Generation 50+ in großer Verantwortung gegenüber den Jüngeren.

 

Die Frage „Was kann jede:r Einzelne tun?“ versucht diese Ausstellung zu beantworten und kleine Schritte aufzuzeigen, wie der CO2 Fußabdruck Schritt für Schritt verringert werden kann.

Unter dem Motto: „Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt?“ können sich Besucherinnen und Besucher informieren, austauschen, ein Glücksrad drehen oder an einem Klimagespräch teilnehmen.

 

Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, 2. Februar um 15 Uhr im Oberen Foyer statt. Bürgermeister Martin Heilig wird das Grußwort halten und einen Überblick darüber geben, welche Maßnahmen die Stadt Würzburg bereits für den Klimaschutz ergriffen hat. Hierzu sind Gäste herzlich eingeladen.

 

Jeweils donnerstags (9., 16. und 23. Februar) sind von 16 bis 18 Uhr Ansprechpartnerinnen und -partner der beiden Initiativen vor Ort. Ein Klimagesprächskreis findet am Donnerstag, 16. Februar von 16.30 bis 18 Uhr statt.

 

Die Öffnungszeiten der Ausstellung geben die Organisatoren wie folgt an:

Montag und Mittwoch 8 bis 13 Uhr, Dienstag 8 bis 12 und 14 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr.

 

Diyanet İşleri Türk İslam Birliği (DİTİB), Ramazan ayı münasebetiyle “Sana İhtiyacı Olan Kardeşlerin Var!” çağrısıyla, ‘Gıda Paketi Yardım Kampanyası’ başlattı.

 

Ramazan ayı öncesinde ihtiyaç sahiplerinin gıda gereksinimini bir nebze olsun karşılamak amacıyla yardım kampanyası başlattıklarını belirten DİTİB Genel Başkan Vekili Abdurrahman Atasoy, “DİTİB olarak ‘Sana İhtiyacı Olan Kardeşlerin Var!’ çağrısıyla, 23 Ocak – 10 Mart 2023 tarihleri arasında ‘Gıda Paketi Yardım Kampanyası’ başlattık. Toplanan yardımlar Ramazan ayında gönüllülerimiz tarafından ihtiyaç sahiplerine gıda paketi olarak ulaştırılacak” dedi.

 

DİTİB teşkilatı tarafından dünyada meydana gelen doğal afet, açlık ve benzeri çeşitli vesilelerle yardım ve dayanışma kampanyaları düzenlendiğine dikkat çeken Atasoy, “Savaş ve çatışmanın hâkim olduğu ülkelerde ve kuraklığın hüküm sürdüğü coğrafyalarda yaşayan insanların değişmez yazgısı, ne yazık ki, hep açlık ve korku olmuştur. Bugün de milyonlarca kardeşimiz asgarî düzeyde dahi gıdaya erişim imkânından, maalesef, yoksun bir şekilde hayatını sürdürmeye çalışmaktadır. Gelişen teknoloji ve iletişim vasıtalarıyla küçük bir köye dönüşen dünyamızda artık herkes birbirine komşu ve akrabadır. Dünyanın en uzak yerindeki bir insanın sevinci de acısı da artık tüm insanlığın ortak sevinci ve ortak kederi durumundadır” ifadelerini kullandı.

 

Geçen yıl olduğu gibi bu yıl da Türkiye Diyanet Vakfı koordinesinde dünyanın farklı coğrafyalarındaki mazlum ve mağdur binlerce ihtiyaç sahibi aileye hayırseverlerin gönülden paylaştığı emanetleri ulaştıracaklarını söyleyen Atasoy, „Bu iyilik hareketini destekleyen bütün hayırseverlerimizin ve DİTİB ailesinin Cenab-ı Hak hayır ve hasenatlarını şimdiden kabul eylesin“ diye konuştu.

 

Atasoy, gönüllülük esasına bağlı yardım çağrısına destek vermek isteyenlerin www.ditib.de adresi üzerinden veya banka yoluyla Turkisch-Islamische Union adına açılan DE09502345000141430005 numaralı IBAN hesabına havale yapabileceğini belirtti.

 

 

 

Eğitimci -yazar Bahattin Gemici’nin yirminci kitabı, “Bana Seni Gerek Seni - Yunus Emre Destanı” Ankara’da, Ürün Yayınları arasında çıktı.

 

Gemici, “Bu kitabın Yunus Emre’ye, onun şiirlerine ilgiyi artıracağına; toplumumuzda sevgi, saygı, barış ve hoşgörü kültürünün yeşermesine katkıda bulunacağına inanıyorum.” dedi. 

Eğitimci- yazar Bahattin Gemici, Dede Korkut’tan başlayarak Anadolu’nun sosyo - kültürel tarihine; erenlerine, ozanlarına ve yiğitlerine değinerek giriş yaptığı “Bana Seni Gerek Seni- Yunus Emre Destanı” nda Hacı Bektaş Veli’yi, Mevlâna’yı, Tabduk Emre’yi ve onun yanında pişen tasavvuf ve halk şairi Yunus’un yaşamını, onun geçtiği dikenli yolları akıcı, duru bir dille anlatıyor.

 

Gemici, Yunus’un, “Gelin tanış olalım / İşi kolay kılalım / Sevelim, sevilelim / Dünya kimseye kalmaz” dizeleriyle insanları sevgiye, barışa, kardeşliğe ve birliğe davet ettiğini, bu yüzden yüzyıllar ötesinden günümüze geldiğini ve güncelliğini koruduğunu söyledi. Yunus’un, çağının kültürünü, düşünüş biçimini konuşulan Oğuz Türkçesiyle söylediği şiirlerinde insanın kendisiyle, varlıklarla ve Allah ile olan ilişkilerini; doğum, ölüm, yaşam ve adalet konularını ele aldığını ifade etti.

 

YARADILANI HOŞ GÖRDÜK

   “Yunus Emre, yüreği aşkla, insan ve doğa sevgisiyle dolu; cümle yaratılmışa bir göz ile bakan, kin ve nefretten uzak; “Hakk’ı gerçek sevenlere / Cümle alem kardaş gelir”, “Yaradılanı hoş gördük / Yaradandan ötürü” diyen ulu bir ozandır.” dedi. Gemici, kitabının adını Yunus’un “Aşkın aldı benden beni / Bana seni gerek seni / Ben yanarım dünü günü / Bana seni gerek seni” dizelerinden aldığını söyledi.

   Yunus’un 700 yıl önce Anadolu’da iç karışıklıklar ve Moğol baskınları döneminde yaşadığını, Ankara’nın Nallıhan- Emremsultan köyünde türbesi olan Tabduk Emre’nin dergâhında yetiştiğini ve tekkeye kırk yıl odun taşıdığını, mezarının Eskişehir’in Mihalıççık ilçesinin Sarıköy’ünde bulunduğunu belirten Gemici, “Onun şiirleri manevi dünyamızı zenginleştirmektedir.” dedi.

 

ANADOLU’DAN DÜNYAYA BİR SEVGİ SELAMI

Şair- yazar Ahmet Özer, kitaba yazdığı önsözde şu görüşlere yer verdi: “İnsanlık, onca teknolojiyle tanışıp onu içselleştirse de insani özünü eğitemediği için bu alanda yeterli yol alamadı. Savaşların, yıkımların, ölümlerin, bozgunların biri öbürünü hazırladı. İnsanlık bu karmaşa içinde barışı, sevgiyi, huzuru, dostluğu, güzelliği aradı durdu. Bulamadı da… Yunus Emre, bu değerleri yaşamında, varlığında, sözünde, özünde şiirinde taşıdığı için salt ülkemizin dört bir yanında değil dünyaca da seviliyor, sayılıyor, önemseniyor, benimseniyor.

 

Bahattin Gemici, Bana Seni Gerek Seni - Yunus Emre Destanı yapıtıyla çağımız insanının barışa ne denli gereksiniminin olduğu düşüncesini önde tutarak Anadolu’dan dünyaya bir sevgi selamı göndermeyi amaçlıyor. Yunus Emre’yi aramızda yaşayan, bizi ardına takarak sonsuz güzelliğe götüren bir değer olarak yorumluyor.”

 

YUNUS EVRENSELDİR

Bilindiği gibi Birleşmiş Milletler Eğitim, Bilim ve Kültür Örgütü UNESCO 1991 yılını “Yunus Emre Sevgi Yılı” ilan etmiş, onu dünya geneline tanıtmak için etkinlikler düzenlemişti. 2021 yılı da vefatının 700. Yıldönümü dolayısıyla UNESCO tarafından anma ve kutlama yıldönümleri izlencesine alınmıştı. 2021 yılı da ülkemizde “Yunus Emre ve Türkçe Yılı” olarak kutlanmıştı.

 

İlgi duyanlar kitabı Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! adresinden ısmarlayabilir.    146 sayfa, 9.80 Euro.

 

 

Werde Teil unseres Teams!

 

Unter dem Dach der Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg finden sich acht Pflegeheime und sieben Service-Wohnanlagen für Senioren. Als einer der großen (und nicht privat geführten) Arbeitgeber in der Region bieten wir auch jede Menge Jobs in der Pflege. Egal ob Pflegefachkraft, Pflegehilfskraft oder Mitarbeitende in der Betreuung.

 

Alle offenen Stellen in Vollzeit und Teilzeit, alle Weiterbildungen oder Ausbildungen findest du weiter unten. Reinklicken lohnt sich! Auch Quereinsteiger oder Studenten sind gerne willkommen.

 

Unsere Benefits

 

Nicht nur einer der größten, sondern auch einer der attraktivsten Arbeitgeber in der Region wollen wir sein – und wir setzen alles daran, um das Bestmögliche für euch auszuschöpfen.

 

Nachfolgend einige Vorteile die zeigen, warum es sich lohnt, bei uns zu arbeiten.

 

 

Familienfreundlich 

Unser Konzept nennt sich „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ und ist sicherlich nicht von schlechten Eltern. Denn es gibt neben Zusatzurlaub für Mitarbeiter mit Kindern und zu pflegenden Angehörigen auch einen Kinderbetreuungszuschuss für bis zu zwei Kinder und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle. Auch auf die zahlreichen Mitarbeiterfeste - zu denen sich Pflegekräfte regelmäßig treffen - muss niemand, der sich in Elternzeit oder Sonderurlaub befindet, verzichten. Und die jährlichen Eltern-Kind-Treffen, sind auch immer sehr beliebt – und belebt.

 

 

Wohnortnah

Mal angenommen, du lebst in Sommerhausen. Da wäre es doch absolut komfortabel, sich auf sein Fahrrad zu schwingen und die ca. 3,5 km am Main entlang zur Arbeit zu radeln – zum Seniorenzentrum Eibelstadt. Oder auch 13 km flussaufwärts nach Ochsenfurt, in das Haus Franziskus. Wenn du als Altenpflegekraft woanders lebst, sollte das auch kein Problem sein. Denn weitere unserer Senioreneinrichtungen, in denen wir spannende Berufe anbieten, gibt es in Würzburg, Kürnach, Estenfeld, Aub, Bergtheim und Röttingen. Dies bedeutet, egal ob in Vollzeit oder Teilzeit, kurze Wege und damit mehr wertvolle Zeit für die Familie oder das Privatleben.

 

 

 

Moderne Häuser

Altenheim war gestern! Die Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg bestechen durch Modernität. Mit viel Liebe zum Detail sind unsere Pflegeheime geprägt von einer offenen und lebendigen Atmosphäre, alles ist perfekt aufeinander abgestimmt.

 

Aber auch Hilfsmittel und Technik, die einen Altenpfleger im Arbeitsprozess entlastet, sind auf dem neuesten Stand und aus den Seniorenzentren nicht mehr wegzudenken – für eine effektive und professionelle Pflege. Davon profitierst nicht nur du, als Pflegefachkraft oder Pflegehilfskraft, sondern selbstverständlich auch die Pflegebedürftigen, deren Selbständigkeit so gefördert wird.

 

 

Flache Hierarchien

Wer mehr Verantwortung und Eigeninitiative möchte, für den haben die Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg mit seinen flachen Hierarchien den passenden Arbeitsplatz. Denn die Mitarbeiter erhalten die Freiheit, auch selbst Entscheidungen zu treffen und Arbeitsabläufe zu beeinflussen. Dies bedeutet auf der einen Seite mehr Flexibilität und größere Unabhängigkeit, auf der anderen Seite mehr Verantwortung und Selbstorganisation. Wert gelegt wird auf eine Kultur des Vertrauens mit kollegialem Umgangston.

 

Flache Hierarchien heißt für uns auch, mit der passenden Ausbildung oder Weiterbildung schaffen wir für jeden die gleichen Aufstiegsmöglichkeiten.

 

 

Persönliche Karrierepläne

Neben der Möglichkeit eigenständig und selbstverantwortlich zu arbeiten, können unsere Mitarbeiter vielversprechende berufliche Aufstiegschancen erwarten. Verschiedene interne und externe Fort- und Weiterbildungen treiben Karrieren voran. Nicht selten starten Pflegekräfte raketenartig durch und übernehmen nach absolvierter Zusatzqualifikation die Pflegedienstleitung oder Einrichtungsleitung.

 

Dafür sorgt auch ein spezielles Trainee-Programm. Und ganz wichtig: diese Weiterbildungsmaßnahmen werden vom Arbeitgeber komplett bezahlt. Aber auch für Pflegehilfskräfte werden besondere Job-Chancen geboten – ebenso für Quereinsteiger. Denn du benötigst keine abgeschlossene Berufsausbildung und wirst von erfahrenen Kollegen während der Arbeit angeleitet.

 

 

Jede Menge Mitarbeiterfeste

Azubi oder Führungskraft - beim Feiern kommen alle zusammen.

Die jährlichen Events starten mit dem Firmenbowling, bei dem unterschiedliche Teams aus Pflege, Betreuung oder auch Technik, Reinigung und Küche ihr Können unter Beweis stellen. Weiter geht es mit dem Spargelessen, bei dem unser »Chef de Cuisine« und seine Mitarbeiter mit den raffiniertesten Zubereitungsarten den König unter den Gemüsesorten in neuem Glanz erstrahlen lassen.

 

Ganz besonders ist auch das Mitarbeiterfest im Herbst, immer mit einem anderen Motto, wie z.B. »BELLA ITALIA« oder auch »VIVA LAS VEGAS«. Hier präsentieren sich unsere Mitarbeiter aus der Altenpflege gerne mal nicht "in weißem Kittel". Den Abschluss der Feierreihe bildet dann das traditionelle Weihnachtsfest. Aber auch dazwischen ergeben sich immer wieder Anlässe für Zusammentreffen.

 

 

Gesunde Rabatte

Mitarbeiter der Senioreneinrichtung des Landkreises Würzburg erhalten Rabatte bei vielen Firmen, Geschäften und Anbietern der Gesundheitsbranche. Auch VHS-Kurse zur Gesundheitsförderung oder das Training in der »Muckibude« wird für unsere Pflegekräfte bezuschusst. Ein umweltfreundlicher Weg zur Arbeit wird durch das APG-Firmenabo gefördert – Auszubildende erhalten sogar 50% Ermäßigung. Wer auf das Auto nicht verzichten kann, hat die Möglichkeit auf ein Privat-PKW-Leasing (Fahrzeuge aus dem VW oder BMW Konzern). Hierbei profitiert jeder Beschäftigte von den Sonderkonditionen, die das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg, somit auch die Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg, als großer öffentlicher Arbeitgeber erhält.

 

 

Gutbezahlt

Auch für Altenpfleger und Azubis in der Gesundheitsbranche gilt: Faire Tariflöhne sowie gesicherte und pünktliche Gehaltszahlungen sind heute leider nicht überall selbstverständlich. Bei den Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg werden alle Beschäftigten tariflich vergütet und erhalten diverse Zusatzleistungen. Da der kommunale öffentliche Dienst ein solventer Arbeitgeber ist, wird eine pünktliche Gehaltszahlung garantiert – und das immer am Ende des Monats, versprochen!

 

Je nach Tarifvertrag gibt es überdies Jahressonderzahlungen, Leistungsentgelt, vermögenswirksame Leistungen und Betriebliche Altersversorgung, um nur einige Beispiele zu nennen. Zuschüsse zu Kinderbetreuungskosten, Jobticket oder Gesundheitskurse sind dann noch das i-Tüpfelchen.

 

 

Auszeit

Nur eine Auszeit oder doch lieber ein Backpacking um die Welt? Das Träumen für dich als Pflegekraft hat eine Ende. Denn es gibt

die Möglichkeit zur Einrichtung und Nutzung eines Zeitwertkontos (auch »Lebensarbeitszeitkonto« genannt) mit längerfristiger Ausgleichsperspektive – ein Mehr an Flexibilität und Freiheit für dich in der Altenpflege.

 

Ob Sabbatjahr oder ein Jahr in Teilzeit, in beiden Fällen kannst du entweder durch Lohnverzicht oder durch angestaute Überstunden Freizeit aufbauen und diese dann an einem Stück nehmen. So gibt es auch dann noch Geld bei deinem Job, wenn du am entlegensten Fleckchen der Erde weilst, in einem Seminar sitzt oder die Zeit mit deinen Kindern verbringst. Nach der Rückkehr in den Beruf wartet dann der »normale« Arbeitsplatz im Seniorenheim wieder auf dich. Ein wohlverdienter Vorruhestand wäre natürlich auch eine Option!

 

Es sollen keine Fragen offen bleiben!

Kontaktiere uns einfach, wenn du weitere Vorzüge zu unserem Unternehmen erfahren möchtest. Wir suchen übrigens jedes Jahr auch Auszubildende für unsere acht Pflegeheime in Würzburg und Umgebung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BERLİN (AA) - Almanya Başbakanı Olaf Scholz'ün, ABD Başkanı Joe Biden, Fransa Cumhurbaşkanı Emmanuel Macron, İngiltere Başbakanı Rishi Sunak ve İtalya Başbakanı Giorgia Meloni ile telefonda görüştüğü bildirildi.

 

Hükümet Sözcüsü Steffen Hebestreit, yaptığı yazılı açıklamada, görüşmede liderlerin, Ukrayna'daki güvenlik durumu ve Ukrayna'nın Rus saldırganlığına karşı mücadelesine verilen desteği ele aldıklarını ifade etti.

 

Hebestreit ayrıca, liderlerin Avrupa-Atlantik koordinasyonu içerisinde Ukrayna'ya askeri desteğin sürdürülmesi konusunda mutabık kaldıklarını vurguladı.

 
BRÜKSEL (AA) - Avrupa Birliği (AB) Komisyonu Başkanı Ursula von der Leyen, İsrail Cumhurbaşkanı Isaac Herzog'a ikili ilişkilerdeki ivmeyi sürdürme isteğini ilettiğini bildirdi.
 

Von der Leyen, Brüksel'e iki günlük çalışma ziyareti düzenleyen Herzog ile görüşmesinin ardından Twitter hesabından açıklama yaptı.

Herzog'a AB-İsrail ilişkilerindeki olumlu ivmeyi sürdürmek için sabırsızlandığını bildirdiğini ifade eden von der Leyen, "Ukrayna'ya sürekli desteğin ve Orta Doğu'da barışı desteklemek için çalışmanın gerekliliğini ele aldık." değerlendirmesinde bulundu.

 

Von der Leyen, 27 Ocak Uluslararası Yahudi Soykırımı Anma Günü öncesinde AB'deki Yahudilerin yaşamlarını desteklemenin önemini görüştüklerini de aktardı.

Herzog yarın NATO Genel Sekreteri Jens Stoltenberg ile görüşecek.

Sizlerden gelen sorulara istinaden aşağıdaki iki önemli konuları sizin için özetledim.

Hangi durumlarda Yasal Hastalık Sigortaslısı olarak ek ödeme mecburiyeti vardır?

  • İlaçlar Eczane fiyatının / Arzneimittel %10’u en azından 5 EURO, en fazla 10 EURO*
  • Sargı malzemeleri : masraflarının / Verbandsheilmittel %10’u yol başına en azından 5 EURO, en fazla 10 EURO*
  • Yol masrafları Yol masraflarının / Fahrkosten %10’u yol başına en azından 5 EURO, en fazla 10 EURO*
  • Şifalı önlemler Eczane fiyatının/ Heilmittel %10’u artı, reçete başına 10 EURO*
  • Yardımcı malzeme Yardımcı malzeme masraflarının / Hilfsmittel % 10’u en azından 5 EURO ve en fazla 10 EURO*
  • Tüketim için öngörülen yardımcı malzeme / Verbrauchshilfsmittel: Masrafın %10’u, aylık en fazla 10 EURO*
  • Hastane tedavisi Bir takvim yılında en fazla 28 gün için takvim günü başına 10 EURO
  • Ayakta rehabilitasyon tedbirleri / Ambulante Reha Takvim günü başına 10 EURO
  • Yatılı bakım ve rehabilitasyon tedbirleri/Stationäre Reha Takvim günü başına 10 EURO
  • Tedavi sonrası rehabilitasyon7/Anschlussheilbehandlung Bir takvim yılında en fazla 28 gün için takvim günü başına 10 EURO, hastane tedavisi için yapılan ek ödemeler hesaptan düşülür
  • Anne ve babalar için bakım ve rehabilitasyon tedbirleri/Mütter/Väter und Kindreha Takvim günü başına 10 EURO

 

*Malzeme masraflarından daha fazla olmama şartıyla

 

Hangi gelir durumlarında ücretsiz olarak aile sigortasından faydalanabilirim?

 

Yasal hastalık sigortasında fark ödemeden aile sigortası da vardır. Bu nedenle sigortalının eşi,

kayıtlı hayat arkadaşı ve de çocukları (belirli bir yaş sınırına kadar) sigortaya dahildir. Bunun için,

eşin, hayat arkadaşının ve çocukların düzenli gelirlerinin 2023`de ayda 485 EURO´yu aşmaması ve

kendilerinin ayrıca üye olarak sigortalı olmamaları gerekir. Düşük derecede çalışanların toplu

gelirleri 520 EUR’yu aşmamalıdır.

 

Bütün yasal sigortalıların ekonomik, maddi ve ailevi konulardaki değişiklikleri derhal hastalık

kasalarına ya da eğer işsizlik parası ve işsizlik parası II alıyorlarsa, yerel İş Ajansı’na veya

Jobcenter’e de bildirmeleri gerekmektedir.

 

Eğitim ve Çalışmak amacı ile Almanya´ya gelmek isteyen kişilerden gelen mail ve telefonlara istinaden AOK´nın sunmuş olduğu hizmetin özeti:

Sıklıkla vize başvurularında eğitim ve çalışmak amaçlı olarak Almanya`ya gelmek isteyenlerden alman makamları yasal sağlık sigortası yaptırma mecburiyetini önkoşul olarak sunuyorlar. Böyle durumlarda 18 dilde hizmet sunmuş olduğumuz online sayfasından öğrenci veya çalışacak kişi olarak üyelik işlevinizi yaptırabilirsiniz. Daha sonrasında alman makamlarına sunulacak evrağı size göndeririz.

Yurtdışında olupta, Almanya´ya çalışmak ve eğitim amaçlı olarak gelmek isteyen kişilerin AOK´nın 18 farklı dillerde hizmete sunmuş olduğu üyelik hizmetinden türkçe olarak https://www.aok.de/fm/tr-tr faydalanabilirsiniz.

 

Yukarıdaki bilgiler Almanya´da yasal sağlık sigorta kapsamında bulunan herkes için geçerlidir.

 

Über einen stattlichen Scheck in Höhe von 10.000 Euro für das Lesecafé in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber (GU) in der Veitshöchheimer Straße, den Geschäftsführer und Chief of Finance (CFO) Falk Pewestorf von FLYERALARM kürzlich überreichte, freuten sich die Schülerinnen und Schüler der Montessori Fachoberschule, die dieses Projekt ins Leben gerufen haben.

Die fünf Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse hatten sich bereits im Schuljahr zuvor ehrenamtlich engagiert und ein Lesecafé in der GU in der Veitshöchheimer Straße geplant und umgesetzt. Mittlerweile vermitteln sie den Kindern dort zweimal wöchentlich für je zwei Stunden Spaß am Lesen und Lernen. Ziel ist es, den Kindern das Lernen in der Schule zu erleichtern und ihnen durch die gemeinsame Zeit Freude zu bereiten. Dies gelingt offensichtlich ganz wunderbar, denn die Kinder im Alter zwischen 2 und 11 Jahren erwarten die Lesecafé-Termine mit großer Vorfreude und erscheinen hierzu stets pünktlichst. Das Projekt Lesecafé wird in Kooperation mit dem Sozialreferat der Stadt Würzburg Fachbereich Integration, Inklusion und Senioren und der Regierung von Unterfranken als Betreiberin der Gemeinschaftsunterkunft durchgeführt.

 

Im Gespräch mit Sozialreferentin Dr. Hülya Düber, der Sachgebietsleiterin Flüchtlingsunterbringung und Integration der Regierung von Unterfranken Maria-Antonette Graber sowie Geschäftsführer und CFO Falk Pewestorf und Communication Managerin Joana Kraus von FLYERALARM schilderten die beteiligten Schülerinnen und Schüler die Erfahrungen aus ihrem Projekt. Mit welcher Begeisterung die Kinder in der GU dieses Angebot annehmen, wie sehr sie es genießen, dass sich Zeit für sie genommen wird. „Der Mittwoch ist immer der ruhigere Tag, hier werden gemeinsam Bücher angeschaut, es wird vorgelesen und bei Hausaufgaben unterstützt“, so Joelle Kurz, eine mitwirkende Schülerin. „Am Samstag gehen wir mit den Kindern dann meist nach draußen, es ist der action-Tag, wir spielen Fangen oder Fußball, oft unter Beteiligung der Eltern.“ Zum einen sei es schön, zu sehen, wie sehr sich die Kinder über diese Zuwendung freuen und sie davon profitieren, zum anderen sei es auch für die mitwirkenden Schülerinnen und Schüler des Projekts eine Hoffnung stiftende Erfahrung, dass man auch als „kleiner Mensch“ gesellschaftliche Veränderungen anstoßen kann, erläutert Ida Hock ihre Gedanken zum Projekt Lesecafé.

Dr. Hülya Düber bedankte sich herzlich für das Engagement der mitwirkenden Schülerinnen und Schüler. Man höre so oft, dass die jungen Menschen heutzutage kein Interesse mehr an gesellschaftlichen Entwicklungen haben, nicht mehr bereit seien, sich ehrenamtlich einzubringen. Das Lesecafé sei ein großartiges Gegenbeispiel. Auch Maria-Antonette Graber fand nur lobende und dankende Worte für das Engagement der Projektteilnehmer. Frank Pewestorf betonte, dass es Geschäftsführer Thorsten Fischer und ihm sehr wichtig gewesen sei, mit ihrer Spende der GU etwas Gutes zu tun. Er zeigte sich erfreut über das engagierte und unbefangene Herangehen der Jugendlichen an das Projekt – einfach mal machen.

 

Die Räumlichkeiten des Lesecafés haben Schülerinnen und Schüler aus dem Gestaltungszweig des FOS durch sechs bemalte Leinwände verschönert und für die Kinder einen ansprechenden Lern- und Leseraum gestaltet, in dem sie sich wohlfühlen. Fünf Leinwände befinden sich bereits im Lesecafé, die sechste, vor der sich alle beteiligten zur Scheckübergabe versammelten, wird in Kürze dort ihren Platz finden.

Eigentlich endet das Projekt Lesecafé im Februar 2023, da die beteiligten Schülerinnen und Schüler dieses Schuljahr ihr Fachabitur schreiben. Da natürlich alle Beteiligten großes Interesse an einer Weiterführung haben, haben sie bereits begonnen, Mitschülerinnen und -schüler der 11. Klasse für das Projekt zu begeistern und zu gewinnen, es also an die nächste Generation weiterzugeben.

 

 

 

BU: Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe (von li nach re): Zeynep Sen (Bildungskoordination für Zugewanderte Stadt Würzburg), Uschi Wagner (Schulleitung Montessori FOS), Michaela Schmitz (stellvertretende Schulleitung Montessori FOS), Dorette Jansen (Kunstlehrerin), Maria-Antonette Graber (Sachgebiet 14 Flüchtlingsbetreuung und Integration - Sachgebietsleiterin Regierung von Unterfranken), Falk Pewestorf (Geschäftsführer und CFO FLYERALARM), Joana Kraus (Communication Managerin FLYERALARM). Joelle Kurz, Ida Hock, Elias Rosenberger, Felix Weismann, Isell Kerbs, Joshua Raschke und Cornelia Timpf (Schülerinnen und Schüler der Montessori FOS) und Sozialreferentin Dr. Hülya Düber.

Foto: Petra Steinbach

Son GELİŞMELER

FOTO GALERİ

Berlin Büyükelçisi Şen, Almanya'da komşularının saldırısına uğrayan aileyi ziyaret etti

Almanya'daki Türk çift, Alman komşularının saldırısı sonucu yaralandı

Almanya Kudüs'teki terör saldırısını kınadı

İtalya Başbakanı Giorgia Meloni, Libya'da

Almanya'da Bavyera Eyalet Meclisi Komisyonu NSU örgütü üyesi Zschaepe’yi dinlemek istiyor

Azerbaycan Cumhurbaşkanı Aliyev; BMGK'de reform yapılması gereki

Doğan Tufan,Yozgat Güldeste Şairler Antolojisinde

"Mein Blick auf Würzburg" - Werke des interkulturellen Kunst-Begegnungstages im Falkenhaus

Herrmann: Vorzeigeprojekt "Talentegrate" ist ein voller Erfolg (27.01.2023 PM 25/2023)     Bayerns Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann: Vorzeigeprojekt "Talentegrate" ist ein voller Erfolg - Integration von Menschen mit Migrationshinterg